Aktuelles

Erstprofess in Mosambik

5. Juni 2024|

Uns Schwestern von Maria Stern, besonders unseren Mitschwestern in Mosambik wurde eine große Freude geschenkt: Unsere Novizin, Schwester Maria Ênia Sitoe, legte ihre Erstprofess ab und weihte sich Gott durch ihr Versprechen, nach dem hl. Evangelium und der Regel des hl. Franziskus in der Gemeinschaft der Franziskanerinnen von Maria Stern zu leben und zu wirken.

(mehr …)

„Aus der Mitte leben“

5. Juni 2024|

Wieder gab es ein Jubiläum zu feiern in Maria Stern. Am Pfingstsamstag zelebrierte Bischof Dr. Bertram Meier in der Sternkirche den Gottesdienst zum 40-jährigen Professjubiläum von Sr. M. Patricia. (mehr …)

Ein lebenslanger Liebesdialog

6. Mai 2024|

Wieder gab es einen Festtag im Kloster Maria Stern. Am Fest des heiligen Petrus Canisius gedachte die Sterngemeinschaft des Ordensjubiläums von neun Schwestern, die vor 60 Jahren ihre Erstprofess abgelegt hatten: M. Salvine, M. Ambrosia, M. Jolanda, M. Ida, M. Marita, M. Antonie, M. Silvana, M. Adelhilde und M. Pulcheria.

(mehr …)

Die neue Generaloberin im Sternkloster kommt aus der Maria Stern-Provinz „Santa Cruz“ in Brasilien

6. Mai 2024|

Im Generalkapitel unserer Gemeinschaft von Maria Stern im Juli 2023, das gebildet wird von Mitschwestern, die Niederlassungen in Deutschland, Brasilien und Mosambik vertreten, wurde Sr. M. Solange Vidal de Lima zur Generaloberin gewählt.

Dies ist für uns eine große Freude. Zum ersten Mal leitet eine Brasilianerin die Franziskanerinnen von Maria Stern, die seit 1258 in Augsburg leben und wirken.

(mehr …)

Erfülle deine Aufgabe mit Leidenschaft, denn sie ist der Sinn deines Lebens

18. April 2024|

Ein lichterfüllter Frühlingstag vor dem 3. Ostersonntag bot den Rahmen für ein besonderes Fest im Mutterhaus Maria Stern: Acht Schwestern konnten ihre 70-jährige bzw. 65-jährige Zugehörigkeit zum Kloster Maria Stern feiern. Leider konnten nicht alle Jubilarinnen anwesend sein: Sr. M. Avila und Sr. M. Nikodema feierten in Mosambik bzw. Brasilien, Sr. M. Georgia und Sr. M. Wilfrieda waren aus gesundheitlichen Gründen verhindert, persönlich an der Feier im Mutterhaus teilzunehmen.

(mehr …)

Neue Leitung für die Deutsche Provinz

7. März 2024|

Im 9. Provinzkapitel der Deutschen Provinz der Franziskanerinnen von Maria Stern in Augsburg wurde am 23. Februar 2024 Schwester M. Concordia Stöcker zur  neuen Provinzoberin gewählt. Schwester M. Petra Grünert vertritt sie als Provinzvikarin. Als Rätinnen gehören zur Provinzleitung: Schwester M. Ludowika Lenz, Schwester M. Monika Rosenhammer und Schwester M. Dominika Meier.

(mehr …)

M. Ivoneide Viana de Queiroz erhält Erwin-Kräutler-Preis

7. März 2024|

Unsere Mitschwester M. Ivoneide Viana de Queiroz wird am 5. Oktober an der Universität Salzburg mit dem Erwin-Kräutler-Preis ausgezeichnet für ihre Dissertation, in der sie den Einsatz der Ordensfrauen aus verschiedenen
Ordensgemeinschaften beschreibt, die seit dem 19. Jahrhundert für die Evangelisierung und Pastoral der Kirche im brasilianischen Amazonasgebiet Großes leisten, das einen wesentlichen Wendepunkt in der Geschichte Amazoniens bewirkte.

(mehr …)

Unsere Weihnachts- und Jahreskrippe im Mutterhaus

10. November 2023|

Die Tradition der Weihnachtskrippe wurde von je her in den franziskanischen Klöstern gepflegt. So lässt sich auch die Mutterhauskrippe von Maria Stern in vorige Jahrhunderte zurück nachweisen. Im Laufe der Zeit wurden dann nicht nur die weihnachtlichen Berichte der Bibel dargestellt, man errichtete auch Osterkrippen und schließlich wurden auch Texte aus den Evangelien außerhalb der Festzeiten in Szene gesetzt. In dieser Form spricht man dann von einer Jahreskrippe. (mehr …)

Jahreskrippe und Weihnachtskrippe im Kloster Maria Stern Nördlingen

30. Oktober 2023|

Eine Weihnachtskrippe gab es im Kloster der Franziskanerinnen von Maria Stern in Nördlingen immer. Als aber der Neubau des Klosters 1983 anstand, wünschte Sr. M. Norbertine Leutenmayr, die damalige Oberin, dass für den Eingangsbereich des Klosters eine Jahreskrippe entstehen sollte, in der wechselnde Szenen aus der biblischen Geschichte dargestellt werden.

(mehr …)

„Ihr werdet ein Kind finden, das in einer Krippe liegt! …“

30. Oktober 2023|

Franziskus war in seiner Seele immer ganz erfüllt von der Demut Gottes, der aus Liebe zu uns Mensch werden wollte. Damit seine Brüder und alle, die mit ihm lebten, dieses Geheimnis tiefer erfassen möchten, ließ er an Weihnachten 1223 bei der Feier der Heiligen Nacht in Greccio das heilige Geschehen von Bethlehem mit Maria und Josef, mit einem kleinen Kind und lebendigen Tieren darstellen. Mit dem heiligen Franziskus knieten alle in der kleinen Kirche nieder und anscheinend waren sie so sehr ergriffen, dass man begann, an jedem Weihnachtsfest eine lebende Krippe zu bilden. Bald übernahm man diese Andacht in allen Kirchen.

(mehr …)

800 Jahre Regel des heiligen Franziskus

22. September 2023|

Vor genau 800 Jahren, am 27. November 1223, bestätigte Papst Honorius III. die Regel der Minderbrüder und damit war die Lebensform der neuen Ordensgemeinschaft kirchlich anerkannt. Bereits 1209 legte Franziskus für seine erste kleine Gemeinschaft Papst Innozenz III. in Rom seine Ur-Regel vor: „Die Regel für unser Leben ist dies: das heilige Evangelium unseres Herrn Jesus Christus zu beobachten.

(mehr …)

Schwester M. Solange Vidal de Lima zur Generaloberin gewählt.

21. Juli 2023|

In der Zeit vom 14. bis 21. Juli 23 waren Schwestern von beiden Provinzen zum Generalkapitel im Mutterhaus in Augsburg versammelt, das den Amtsperioden entsprechend alle 4 Jahre durch die Generalleitung einberufen wird. Neben Besprechungen in organisatorischen Angelegenheiten werden vorrangig in spirituell gemeinschaftlichen und kirchlichen Bereichen aktuelle Themen behandelt und Beschlüsse gefasst. Der zweite Hauptteil des Kapitels ist die Wahl der neuen Generalleitung. Zum ersten Mal in der Geschichte unserer Kongregation wurde eine brasilianische Mitschwester aus unserer Provinz Santa Cruz zur Generaloberin gewählt: Schwester M. Solange Vidal de Lima. (mehr …)

Feier der Erstprofess am 7. Juli in Recife

7. Juli 2023|

Sr. M. Laurentina und Sr. M. Ester legten nach ihrer zweijährigen Noviziatszeit in Maristella in Recife ihre ersten Gelübde ab. In Freude und Dankbarkeit nahmen viele Mitschwestern an der Feier teil. Die Angehörigen von Schwester Laurentina, die aus Xai-Xai in Mosambik stammt, konnten online im Haus unserer Schwestern mitfeiern. (mehr …)